Strandfreunde. Verlag Hamburg  
Home Aktuelles Buch Hörbuch Film Musik
Lesungen mit Musik Verlag Links Kontakt

 

 

Helge Stroemer
Helge Stroemer

 

Lesung Altona
Seiteneinsteiger Lesefest 2011:
Helge Stroemer in der Louise Schröder Schule
in Hamburg Altona



Soundeffekte werden während der Lesung
von Björn Kempcke eingespielt


Bjoern
Seiteneinsteiger Lesefest 2011:
musikalische Begleitung von Björn Kempcke
am Standschlagzeug.
Schule Surenland, Hamburg Farmsen-Berne




Hamburger Seiteneinsteiger Lesefest 2010:
Lesung mit Musik vor 45 Schülern der 5.
Klassen der Kooperativen Schule Tonndorf.



Hamburger Seiteneinsteiger Lesefest 2010:
75 Schüler der 4. Klassen der Grundschule Am
Heidberg in Hamburg Langenhorn waren bei
dieser Lesung dabei.



Lesung in der Grundschule Am Heidberg mit
Helge Stroemer.


Musikalische Begleitung: Lutz Wollersen
in der Kooperativen Schule Tonndorf.


Lesung mit Musik im (kalten) Mai 2010 auf dem
821. Hamburger Hafengeburtstag: Gunther
Laudahn (re.) und Helge Stroemer.
Foto: Rolf Otzipka


Sprecherin Simone Dorenburg auf der Lesung
beim 821. Hafengeburtstag.
Foto: Rolf Otzipka


Hamburger Hafengeburtstag: Gunther Laudahn
(re.) und Helge Stroemer auf der Bühne im
Museumshafen Oevelgönne auf dem
Fähranleger Neumühlen.



 

 

 

 

 


®

Lesung mit Musik und Soundeffekten

Helge Stroemer (Autor und Musiker) liest in Schulen und an anderen Veranstaltungsorten aus seinem Abenteuerbuch "Die Küstendetektive - Jagd auf die Hafenbanditen". Infos zum Buch gibt's hier...

Zudem spielt er Songs auf der Gitarre, die sich auf die Geschichte beziehen und die er komponiert hat. Häufig wird er von einem weiteren Musiker begleitet (Gitarre oder kleines Standschlagzeug). Musik zum Anhören - bitte hier entlang...

Lesung mit Musik und Soundeffekten: Auf einigen Veranstaltungen steigern live eingespielte Soundeffekte die Spannung, die während der Lesung für einen Hörspielcharakter sorgen.

Für Kinder ab 9 Jahren (gerne 3. und 4. Klassen)


Meist gehen die Lesungen mit Musik 90 Minuten lang. Wobei die Kinder am Schluss der Zeit noch ordentlich Fragen an den Autor stellen können.

• Je nach Absprache findet die jeweilige Lesung vor einer Klasse mit ca. 15 bis 20 Kindern statt. Dann kommt der Autor alleine.
Wenn es ein größeres Publikum werden soll (80 - 100 Schüler), tritt er gegen einen Aufpreis mit einem musikalischen Begleiter (Gitarre oder kleines Schlagzeug) auf.

Dieses Video ist ein Ausschnitt aus dem Musik-Video "Mein bester Freund und ich", um die Stimmung während der Lesungen darzustellen.

 

Und hier gibt's den ganzen Song:


Lesung mit Musik

Die Lesungen fanden schon in vielen Schulen sowie an anderen Veranstaltungsorten - und vor vielen jungen Zuhörern statt. Es müssten inzwischen mehrere tausend sein:

• Lesungen in Schulen zumeist im Hamburger Stadtgebiet in Eimsbüttel, Altona, Hummelsbüttel, Bergstedt, Bergedorf, Rahlstedt, Farmsen-Berne, Langenhorn, Tonndorf, Wilhelmsburg oder Mümmelmannsberg.

• Lesungen im Rahmen des Seiteneinsteiger Lesefestes.

• Lesungen in Stadtbüchereien wie zum Beispiel in der Stadtbücherei Schenefeld (Ankündigung im Hamburger Abendblatt und den Luruper Nachrichten vom 24.9.2014).

• Lesung in der Clara-Grunwald-Schule in Hamburg/Neuallermöhe (2014) vor rund 150 Schülerinnen und Schülern. Diesmal waren auch noch einige Eltern bei der Veranstaltung dabei. Hier die Fotos:

Lesung.Helge-Stroemer.Clara-Gunwald-Schule.2014

Lesung.Helge-Stroemer.Clara-Gunwald-Schule.2014

Lesung.Helge-Stroemer.Clara-Gunwald-Schule.2014

Lesung in der Grundschule Bergstedt, Hamburg. Zwei Lesungen am 10. Februar 2014 vor den 3. Klassen (80 Schüler) und vor den 4. Klassen (noch mal rund 80 Schüler). Hier ein Ausschnitt aus einem Bericht im "Heimatecho":

Autorenwoche an der Grundschule Bergstedt
"Kinder mit strahlenden Gesichtern, Gejubel, tosender Applaus – dann folgen Fragen: Wie lange bist du schon Autor? Wie kommst du auf deine Ideen? Wie alt bist du eigentlich? Und wie viele Bücher hast du schon geschrieben.

Helge Stroemer, der Autor der "Küstendetektive" beantwortet nach seiner Lesung mit viel Zeit und Muße alle Fragen der Dritt- und Viertklässler der Grundschule Bergstedt. Stroemer, der nicht nur Bücher schreibt, sondern auch begeisterter Musiker ist, hatte gemeinsam mit seinem Musikkollegen Björn Kempcke eine Bühnenshow mit irren Soundeffekten zum Gelesenen veranstaltet.

Kinder berichten begeistert: "Das Buch ist total spannend!" "Es war toll, dass beim Vorlesen Geräusche zur Geschichte gemacht wurden!" Der Besuch des Autors Helge Stroemer bildet den Auftakt in die Autorenwoche. (...)
Die spannende und aufregende Autorenwoche der Grundschule Bergstedt neigt sich langsam dem Ende zu. Die gesamte Schule versammelt sich in der Aula. Die Deutschfachleiterinnen Christina Hein und Kristina Reinhard blicken mit den Kindern zusammen auf die Autorenwoche zurück. Vorschüler kommen nach vorne, um ihre Kunstwerke zu zeigen.

Zum Schluss ertönt noch einmal das Lied vom Wochenauftakt aus der Lesung "Wir sind die Küstendetektive". Über 300 Kinder klatschen begeistert zur schwungvollen Musik – ein stimmungsvoller Ausklang!"

Aus: Heimat-Echo, Wochenzeitung für Hamburgs Nordosten
Link: www.heimatecho.de



 

Seiteneinsteiger Lesefest: Start der ersten Lesung

• Für die erste Lesung ging es in die Gesamtschule Wilhelmsburg vor Schülern der 5. und 6. Klassen im Rahmen des Seiteneinsteiger Lesefestes 2009. Der Musiker Lutz Wollersen (Gitarre, Gesang) begleitete den Autor.

Lesung mit Simone Dorenburg (Sprecherin), Gunther Laudahn (Gitarre) und Helge Stroemer (Gesang, Gitarre) während des Hamburger Hafengeburtstags am Sonnabend, den 8. Mai 2010, von 13:30 bis 14:30 Uhr auf der Bühne im Museumshafen Oevelgönne auf dem Fähranleger Neumühlen. (Ankündigung: www.flaschenschiffe.com)

• Ankündigung der Lesung auch im Hamburger Abendblatt am 7. Mai 2010 zum 821. HAFENGEBURTSTAG.

• Die Küstendetektive im Radio: Der Song "Wir sind die Küstendetektive" und ein Veranstaltungshinweis für die Lesung auf dem Hafengeburtstag wurden am Samstag (17.4.2010) auf TIDE gesendet.

 

AGB. Impressum. © Strandfreunde. Verlag Hamburg. Alle Rechte vorbehalten.